MB&T erhöht Backbone-Kapazität

Seit 2002 ist MB&T Mitglied bei der RIPE und betreibt ein eigenes Autonomes System (AS) mit öffentlichen IP-Adressen, die wir für gehostete Dienste und Internetanbindungen nutzen. DSL war damals noch eine junge Technik und die meisten Internetzugänge wurden noch über analoge Modems oder ISDN realisiert. Für unsere Upstream-Standleitungen mit 2 Megabit Bandbreite wurden wir damals weithin beneidet. Heute ist kaum vorstellbar eine Firma gleich welcher Art und Größe mit einer solch „schmalen“ Anbindung effektiv betreiben zu können.

Die Menge an derzeit im Internet verfügbaren Diensten und die hierzu benötigten Bandbreiten sind seither steig gestiegen. Dieser Trend setzt sich durch Cloud-Dienste, Video-Konferenz-Systemen, etc. fort. Als wir 2012 unsere Partnerschaft mit der Telemark begannen, über deren Glasfasernetz wir seither in der Region Iserlohn / Menden / Lüdenscheid gewerbliche Kunden mit Breitbandinternet versorgen, war noch unklar wieviele Kunden wir einmal erreichen würden. Der Zuspruch aus der heimischen Wirtschaft war und ist groß und sorgte dafür, dass wir uns laufend um eine Erweiterung unserer Kapazitäten bemühen durften. Da wir abseits der zentralen Knotenpunkte des Datenverkehrs in Deutschland sitzen, ist es durchaus auch heute noch eine Herausforderung die Kopplung unseres Netzes / unserer Kunden mit dem Internet auszubauen und bedarf teils mehr als einjähriger Realisierungszeiten.

Zuletzt haben wir im Herbst 2019 eine zusätzliche Anbindung zu einem weiteren Service Provider in Betrieb genommen und damit unsere verfügbare Bandbreite verdoppelt, bei gleichzeitiger Erhöhung der Ausfallsicherheit (Redundanz). Dank unserer Kunden und Partner haben wir somit seit 2012 unsere Backbone-Kapazität um den Faktor 20 erhöht und sehen uns für die nähere Zukunft breit genug aufgestellt, um auch im Falle eines Leitungsausfalls bei unseren Upstreams ausreichend verfügbare Bandbreite zu haben, dass keiner unserer Dienste beeinträchtigt wird.

Damit wir diese Qualität auch weiterhin liefern und weiter verbessern können, werden wir auch zukünftig laufend den Bedarf unserer Kunden im Auge behalten, den Markt sondieren und frühzeitig die notwendigen Upgrades in Angriff nehmen, damit wir morgen bereit für Ihre Anforderungen von übermorgen sind.