Watchguard Fireware XTM 11.9.4 erschienen

Wir haben mit der Ausrollung der gerade veröffentlichten Watchguard Fireware XTM 11.9.4 begonnen. Neben den sicherheitsrelevanten Updates und Fehlerbehebungen erhält dieses Release auch einige funktionelle Änderungen und Erweiterungen.

  • integrierte Hotspot-Funktionalität für WLAN-Gäste, inkl. separaten Gast-Administratoren, Voucher-System und anpassbarem Layout; das System lässt sich auch verwenden, wenn als Access-Points Fremdprodukte (also keine Watchguard APs) zum Einsatz kommen
  • HTTPS Content Inspection auf Basis von SNI und Webblocker-Kategorien, anstatt auf Basis von CN-Einstellungen im Zertifikat
  • SSLv3 standardmäßig deaktiviert in HTTPS- und SMTP-Proxy
  • NAT-Unterstützung für System-SNMP
  • Webblocker-Cache kann über den Firebox System Manager geleert werden
  • BOVPN Konfigurations-Reports: eine einfache Möglichkeit die Konfiguration auszudrucken und so zu dokumentieren
  • BOVPN unterstützt nun lokale VLAN-, PPoE-, Link-Aggregation- und Bridge-Interfaces als Endpunkte
  • Support für /31er Netze auf physischen, VLAN-, Bridge, und Link-Aggregation Interfaces
  • Support für /32er Netze auf physischen externen Interfaces
  • BOVPN- und MVPN-Statistiken im WebUI
  • System-DNS-Server werden nun im Front-Panel des System-Managers angezeigt

Vertragskunden werden von uns bereits zur Planung des Updatezeitpunkts ihrer Geräte kontaktiert.


Links: Fireware XTM 11.9.4 Changelog (watchguardsecuritycenter.com)